Symbolbild Coronavirus. Image by Gerd Altmann from Pixabay
Symbolbild Coronavirus. Image by Gerd Altmann from Pixabay

Symbolbild Coronavirus. Image by Gerd Altmann from Pixabay

Nach Polen reisen in Zeiten des Corona-Virus

Die Grenzen zwischen Deutschland und Polen sind wegen der Corona-Pandemie geschlossen. Seit 15.3. bis (vorerst) 14.6.2020, bis auf wenige Ausnahmen. Ursache: Der Corona-Virus oder das, was als die Corona-Krise bezeichnet wird. Sie sorgt für die Notwendigkeit, Menschen voneinander abzuschotten, denn das Virus verbreitet sich im nahen, menschlichen Kontakt. Eine nationale Abschottung ist daher ein naheliegender Weg. Den hat Polen sehr effizient beschritten.

Zum Umgang mit Corona in Polen und den Auswirkungen auf das Gesundheitssystem gibt es bei Polen.pl einen Hintergrund-Artikel. > Zum Hintergrundartikel

Update vom 5.5.2020: Im Land dürfen die Hotels für inländische Gäste wieder öffnen (mit Einschränkungen). Gäste aus Deutschland können weiterhin nicht zu touristischen Zwecken einreisen, für Pendler gibt es Quarantäne-Erleichterungen. Es gibt erste Berichte, dass für die Sommersaison eventuell auch wieder Urlaub in Polen möglich sein könnte. Diese sind noch nicht bestätigt. 

Update vom 19.5.2020: Das Polnische Fremdenverkehrsamt geht davon aus, dass voraussichtlich ab Mitte Juni auch wieder Besuche deutscher Urlauber und Gäste zum Beispiel an der polnischen Ostsee oder an anderen touristischen Orten möglich sein könnten. Auch ohne zweiwöchige Quarantäne. Es wurde ein Hygienekonzept dafür entwickelt. Die Hotels haben geäußert, dass sie sehr an guten Lösungen arbeiten und sich auf die Gäste aus Deutschland freuen.

Corona-Informationen zu Polen

Da sich viele bei uns darüber informieren möchten und wir bisher keine Informationen dazu bereitgestellt hatten, tun wir das hiermit. Das Wichtigste vorab: Die polnische Regierung informiert auch in deutscher Sprache über die Maßnahmen. Die aktuellen offiziellen Informationen finden sich unter dieser Adresse: https://www.gov.pl/web/deutschland/eindmmungsmanahmen-gegen-die-verbreitung-des-coronavirus. Auch eine englisch- und (natürlich) polnischprachige Hotline gibt es: 800 190 590.

Unter https://www.gov.pl/web/coronavirus gibt es Detailinformationen. Wer dort nachliest oder nachfragt, findet zum Beispiel folgende Regelungen: Polnische Staatsbürger und Angehörige, Pendler sowie Aufenthaltserlaubnisinhaber unter bestimmten Bedingungen sind vom Einreiseverbot ausgenommen. Allerdings müssen sie nach der Einreise zwei Wochen in häuslicher Quarantäne bleiben, hierfür sind Ausnahmen definiert. Die grenzüberschreitenden Bahnverbindungen sind unterbrochen.

Der Handel durfte bisher weitgehend durchgängig weiter laufen. Vor Ort sind Restaurants nur noch zu Außer-Haus-Lieferungen berechtigt. Einkaufszentren sind i.d.R. nur noch begrenzt tätig. Die Quarantäne wird eng überwacht. Ausflüge sind verboten, Spaziergang und Sport sind nur im direkten Wohnumfeld allein erlaubt.

Urlaubsreisende nach Polen müssen aktuell weiterhin zu Hause in Deutschland bleiben. Sie sollten sich an ihre Reiseveranstalter wenden, um die weiteren Modalitäten abzustimmen. Wir können in juristischen Fragestellungen zum Umgang mit Buchungen leider nicht weiterhelfen. Ausländer dürfen nur in Sonderfällen einreisen.

 

Artikel wurde am 05.05 und 19.05. teilweise aktualisiert.

____

Bildquelle: Symbolbild Coronavirus. Image by Gerd Altmann from Pixabay

 

Jens kümmert sich bei Polen.pl heute vor allem um die technische Basis der Internetseite. Gemeinsam mit Bartek rief er Polen.pl ins Leben und war viele Jahre Polen.pl e.V.-Vorstandsvorsitzender. Seine Themen sind Digitalisierung, Gesundheitswesen und Verständigung. Seit der Teilnahme an einem Deutsch-Polnischen Begegnungsprojekt im Jahre 1995 ist er begeistert von Polen. Sein Lieblings-Urlaubsort ist Kolobrzeg (Kolberg/Polen), wohin er seit vielen Jahren auch familiäre Bindungen pflegt. Marathonlaufen, Winter- und Wassersport sind sein Ausgleich zum Alltag. (E-Mail: jens@polen.pl)

Schreibe einen Kommentar