polenmARkT trotz(t) Corona

Datum/Zeit
Date(s) - 12/09/2020 - 23/11/2020
Ganztägig

Kategorien


Der polenmARkT, das größte außerhalb Polens stattfindenden Festival für polnische Kultur in Vorpommern, wird in diesem besonderen Jahr aufgrund der Corona-Pandemie den ganzen Herbst über stattfinden. Von September bis Dezember werden Kultur, Kunst und Wissenschaft Polens nach Greifswald und Umgebung gebracht. Die Veranstaltungen werden teilweise digital stattfinden und neue Formate mit altbekannten Veranstaltungsformen im kleineren Rahmen kombiniert, welche die Gesundheit der Teilnehmer und Teilnehmerinnen im Blick haben.

Das Programm ist wie gewohnt vielfältig: Musikliebhaber wird das Konzert der Band HuRaban (Groß Kiesow und Görmin)  mit ihrer Musik aus einer Mischung von Melancholie und purer rhythmischer Lebensfreude begeistern, während Literaturenthusiasten sich durch die Online-Lesung einer Auswahl an Erzählung von Witold Gombrowicz sowie einer hybriden Lesung mit Magdalena Parys und Georg Meier (Ramin, Stralsund und Greifswald) in den Bann schlagen lassen können. Für Kinder entsteht ein Hörspiel des Bestsellers Die unfassbaren Abenteuer der Socken von Justyna Bednarek, welches in einigen Kindergärten und Grundschulen vorgestellt werden wird.

Kunstliebhabende können sich auf eine Ausstellung zu Pommern im 20. Jahrhundert im Pommerschen Landesmuseum freuen. Auch wird es eine kleine Ausstellung im Kunstkubus CUBIC am Karl-Marx-Platz geben. Darüber hinaus entsteht eine Publikation, welche die deutsch-polnischen Projekte und Ausstellungen gesammelt dokumentiert, die ART-CUBE in Greifswald und verschiedenen polnischen Städten in Kooperation mit dem polenmARkT veranstaltet und durchgeführt hat.

Weitere Informationen

 

nv-author-image

Jutta Wiedmann

Jutta verbrachte zwei Semester ihres Politikstudiums in Warschau. Danach organisierte sie vier Jahre lang internationale Begegnungsprojekte im Museum des Warschauer Aufstands. Dabei schaute sie den Kollegen im Stefan Starzynski-Institut über die Schulter, die kulturelle Projekte rund um die dynamische Entwicklung Warschaus organisieren, um den Warschauern zu zeigen, in was für einer interessanten Stadt sie leben. Kein Wunder also, dass sie Warschau für die spannendste europäische Metropole hält! Nach einem weiteren kommunikationswissenschaftlichen Studium ist sie nun im Bereich Öffentlichkeitsarbeit tätig. Für Polen.pl schreibt sie seit 2012. (E-Mail: jutta@polen.pl)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.