Multiple Image – Ein deutsch-polnischer Konzertdialog

Datum/Zeit
Date(s) - 26/08/2020 - 28/08/2020
Ganztägig

Kategorien


Das Ensemble KWARTLUDIUM spielt Werke von Helmut Zapf, Lothar Voigtländer, Peter Helmut Lang, Tadeusz Wielecki, Sławomir Wojciechowski und Piotr Jędrzejczyk.

Termine:

26.08.2020 / 19:30 / Weimar (Notenbank, Steubenstr. 15)
27.08.2020 / 19:00 / Eisenach (Nicolaikirche, Karlsplatz 22)
28.08.2020 / 19:30 / Jena (TRAFO, Nollendorfer Str. 30)

Im Konzertprojekt „Multiple Image“ steht unsere Wahrnehmung, deren Mehrdeutigkeit und die Hinterfragung derselben im Mittelpunkt. In einem Austausch zwischen polnischen und deutschen Musikschaffenden sollen interkulturell unterschiedliche künstlerische Standpunkte dazu beleuchtet werden.

Das Ensemble Kwartludium aus Gdańsk, eines der hochkarätigsten polnischen Ensembles für zeitgenössische Musik, wird zu drei Konzerten nach Deutschland eingeladen und präsentiert Ansätze deutscher und polnischer Gegenwarts-Komponisten, die mit Illusionen, Mehrdeutigkeiten, Zerrbildern oder Ambivalenzen spielen. Das Programm, das auch Uraufführungen enthält, wird anschließend in Polen wiederholt.

Besetzung: Dagna Sadkowska (Violine), Michał Górczyński (Klarinette & Bassklarinette), Paweł Nowicki (Schlagwerk) & Piotr Nowicki (Klavier)

Jutta verbrachte zwei Semester ihres Politikstudiums in Warschau. Danach organisierte sie vier Jahre lang internationale Begegnungsprojekte im Museum des Warschauer Aufstands. Dabei schaute sie den Kollegen im Stefan Starzynski-Institut über die Schulter, die kulturelle Projekte rund um die dynamische Entwicklung Warschaus organisieren, um den Warschauern zu zeigen, in was für einer interessanten Stadt sie leben. Kein Wunder also, dass sie Warschau für die spannendste europäische Metropole hält! Nach einem weiteren kommunikationswissenschaftlichen Studium ist sie nun im Bereich Öffentlichkeitsarbeit tätig. Für Polen.pl schreibt sie seit 2012. (E-Mail: jutta@polen.pl)

Schreibe einen Kommentar