Krieg in Europa. Politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Folgen

Datum/Zeit
Date(s) - 16/06/2022 - 17/06/2022
18:00 - 17:30

Veranstaltungsort
Gustav-Stresemann-Institut e.V. Europäische Tagungs- und Bildungsstätte

Kategorien


DGO-JAHRESTAGUNG

Die europäische Friedensordnung ist mit dem russischen Angriffskrieg auf die Ukraine in ihren Grundfesten erschüttert. Der Krieg ist ein Umbruch mit Konsequenzen für die gesamte Region, nicht nur für die Ukraine und Russland. Die Konferenz fragt nach den (sicherheits-)politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Folgen dieser Eskalation für das Zusammenleben in Europa. Im Vordergrund steht dabei die Analyse des Paradigmenwechsels von der internationalen Interdependenz zur Entflechtung in allen relevanten Politikfeldern.

16. JUNI 2022

18:00 Uhr Eröffnung

Prolog
Yevgenia BELORUSETS, Kyiv
Victor MARTINOVICH, Minsk
NN

Eröffnungsvortrag
Die Grenzen der Analogien: Der Krieg in der Ukraine als historische Zäsur
Jörn LEONHARD, Freiburg

19:00 Uhr Kommentar und Diskussion
Kateryna MISHCHENKO, Kyiv / Berlin

20:00 Uhr Empfang

17. JUNI 2022

9:00 Uhr Podiumsdiskussion

Der Kampf der Ordnungen. Politische Ordnungsvorstellungen und außenpolitische Folgen
Ralf FÜCKS, Berlin
Nadiia KOVAL, Kyiv
Tatiana VOROZHEIKINA, Moskau

10:30 Uhr Kaffeepause

11:00 Uhr Podiumsdiskussion

Von Interdependenz zu Entflechtung. Konsequenzen für die Wirtschaft
Angelina DAVYDOVA, St. Petersburg / Berlin
Sebastian PŁÓCIENNIK, Warschau*
Petr ZAHRADNÍK, Prag

12:30 Uhr Mittagspause

14:00 Uhr Podiumsdiskussion

Beginn oder Ende der Abschreckung? Sicherheit in Europa
Vladimir RYZHKOV, Moskau*
NN

15:30 Uhr Kaffeepause

16:00 Uhr Podiumsdiskussion

Von Interdependenz zu Entflechtung: Gesellschaften im Schatten des Kriegs
Tymofii BRIK, Kyiv
Olga SHPARAGA, Berlin
Denis VOLKOV, Moskau

17:30 Uhr Ende der Konferenz

*angefragt

Zur Anmeldung geht es hier.

Alternative: Falls Sie an der Jahrestagung online teilnehmen möchten registrieren Sie sich über das Zoom-Formular.
Nach der Registrierung erhalten Sie eine Bestätigungs-E-Mail mit Informationen über die Teilnahme an der Jahrestagung.

Sprache(n):
Deutsch und Englisch, simultan gedolmetscht

Veranstalterin:
Deutsche Gesellschaft für Osteuropakunde