Forum „Grenzüberschreitende, gemeinsame Stadt- und Regionalentwicklung im deutsch-polnischen Verflechtungsraum”

Datum/Zeit
Date(s) - 15/06/2021
9:00 - 15:30

Veranstaltungsort
Kleistforum

Kategorien


Die Städte Frankfurt (Oder) und Słubice laden im Rahmen des MORO-Projekts „Schlüsselelemente einer grenzüberschreitenden Stadtentwicklung in der Europäischen Doppelstadt Frankfurt (Oder) & Słubice“ zu einem Forum ein. Sie möchten in dessen Rahmen zusammen mit anderen Kommunen der Grenzregion ihre Ideen für eine integrierte, gemeinsame, grenzüberschreitende Stadt- und Regionalentwicklung für die kommenden zehn Jahre vorstellen und mit Akteuren aus der gesamten deutsch-polnischen Grenzregion diskutieren, die in ihrem Bereich vor ähnlichen Fragestellungen und Herausforderungen stehen.

Impulse für die Diskussion kommen neben den gastgebenden Städten aus Kostrzyn nad Odrą & Seelow, Ostseebad Heringsdorf & Świnoujście und den Landkreisen Görlitz & Zgorzelec, die im Rahmen des Modellvorhabens der Raumordnung (MORO) „Integrierte Planung im deutsch-polnischen Verflechtungsraum“ ausgewählt wurden. Das Forum bezieht die Ergebnisse der Online-Konferenz des MORO vom 27.05.2021 mit ein.

Informationen:

Einladung und Programm

Anmeldung:

bis zum 09.06.2021 beim Frankfurt-Słubicer Kooperationszentrum per E-Mail: mail@frankfurt-slubice.eu
oder telefonisch: +49 (335) 606985-0

nv-author-image

Jutta Wiedmann

Jutta verbrachte zwei Semester ihres Politikstudiums in Warschau. Danach organisierte sie vier Jahre lang internationale Begegnungsprojekte im Museum des Warschauer Aufstands. Dabei schaute sie den Kollegen im Stefan Starzynski-Institut über die Schulter, die kulturelle Projekte rund um die dynamische Entwicklung Warschaus organisieren, um den Warschauern zu zeigen, in was für einer interessanten Stadt sie leben. Kein Wunder also, dass sie Warschau für die spannendste europäische Metropole hält! Nach einem weiteren kommunikationswissenschaftlichen Studium ist sie nun im Bereich Öffentlichkeitsarbeit tätig. Für Polen.pl schreibt sie seit 2012. (E-Mail: jutta@polen.pl)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.