Polen, Deutsche und Juden teilen über Jahrhunderte hin gemeinsame Existenz und gemeinsame Lebenswelten. Wie oft mischten sich die Identitäten. Auch unter Jüdinnen und Juden an Rhein und Main war dies der Fall. In einem historischen Mosaik spüren wir jüdischen Biographien zwischen Deutschen und Polen nach, vom „Polenfürst“ von Offenbach bis zum „Kritikerpapst“ aus Frankfurt.

Das Dreieck am Main: Polen, Deutsche, Juden

Datum/Zeit
Date(s) - 21/01/2020
19:30 - 21:30

Veranstaltungsort
Haus am Dom, Giebelsaal

Kategorien


Ein Kaleidoskop aus Texten, Bildern und Gesprächen mit Zeitzeugen. Moderation: Peter Oliver Loew und Joanna de Vincenz

Das Dreieck am Main: Polen, Deutsche, Juden Dienstag, 21. Januar 2020, 19.30 Uhr Haus am Dom, Giebelsaal

Polen, Deutsche und Juden teilen über Jahrhunderte hin gemeinsame Existenz und gemeinsame Lebenswelten. Wie oft mischten sich die Identitäten. Auch unter Jüdinnen und Juden an Rhein und Main war dies der Fall. In einem historischen Mosaik spüren wir jüdischen Biographien zwischen Deutschen und Polen nach, vom „Polenfürst“ von Offenbach bis zum „Kritikerpapst“ aus Frankfurt.

Veranstalter: Deutsches Polen-Institut

Anna studierte in Münster und Regensburg Vergleichende Kulturwissenschaft, Literaturwissenschaft und Geschichte mit den Schwerpunkten Polen und Frankreich. Außerdem interessiert sie sich sehr für Russland. Zahlreiche, teilweise längere Aufenthalte in Polen, vor allem Praktika in Warschau, brachten ihr Sprache, Land und Leute näher. Bei Polen.pl kümmert sie sich gemeinsam mit Jutta und Simon um die allmonatliche deutsch-polnische Terminübersicht Co się dzieje und schreibt in den Rubriken Kultur, Gesellschaft und Politik. (Email: anna@polen.pl)

Schreibe einen Kommentar