Deutsch-Polnisch-Termine Symbolbild, Jens Hansel

Deutsch-Polnisch-Termine Symbolbild, Jens Hansel

Co się dzieje – Deutsch-Polnische Termine im Februar 2020

Auch für den Februar haben wir wieder vielfältige Veranstaltungen aus dem deutsch-polnischen Umfeld zusammengestellt. Gleich zwei Veranstaltungen in Berlin widmen sich der Erinnerungskultur: Im Zentrum für Historische Forschung der Polnischen Akademie der Wissenschaften geht es um die zahlreichen neuen Museen zur Zeitgeschichte, die in Polen in den letzten beiden Jahrzehnten entstanden sind. Die Bundeszentrale für politische Bildung befasst sich mit der Frage nach einem Erinnerungsort für die polnischen Opfer der deutschen Besatzungsherrschaft. Wer es lieber kulturell mag, der kann das Leipziger Ballett besuchen, das ausnahmsweise im dortigen Polnischen Institut auftritt; oder sich auf polnische und französische Chansons einlassen.  Wer aber schon immer wissen wollte, wie man Pierogi macht, sollte sich den Workshop im Polnischen Institut nicht entgehen lassen.

Oder, oder… Unser Kalender “Co się dzieje” [Was ist los?] lädt zum Stöbern ein!

Jutta verbrachte zwei Semester ihres Politikstudiums in Warschau. Vier Jahre lang koordinierte sie außerdem im Museum des Warschauer Aufstands internationale Begegnungsprojekte. Dabei schaute sie den Kollegen im Stefan Starzynski Institut über die Schulter, die kulturelle Projekte rund um die dynamische Entwicklung Warschaus organisieren, um den Warschauern zu zeigen, in was für einer interessanten Stadt sie leben. Kein Wunder also, dass sie Warschau für die spannendste europäische Metropole hält! Nach einem weiteren kommunikationswissenschaftlichen Studium ist sie nun im Bereich Öffentlichkeitsarbeit tätig. Für Polen.pl schreibt sie seit 2012, natürlich am liebsten über die polnische Hauptstadt, außerdem über Erinnerungskultur in Deutschland und Polen und die Herausforderungen, die sich daraus ergeben. Mit Anna zusammen erstellt sie den Kalender „Co się dzieje“.

Schreibe einen Kommentar