Macht Sehnsucht: Ein neuer Reiseführer für Breslau

Alternativer Reiseführer Breslau
Foto: Polen.pl

Kaum einer mag, kaum einer darf: Reisen ist zurzeit nicht einfach. Schon gar nicht über Ländergrenzen hinweg. Kein guter Zeitpunkt für einen neuen Reiseführer. Das merken auch die Autoren des neuen alternativen Reiseführers Wrocław (Breslau). Trotzdem haben Ewa und Mirko mit viel Mut Ihren 239-Seiter auf den Markt gebracht. Und das ist gut so.

Buch, Blog, Instagram und Co.

Zeitgemäß daher kommt der Guide, mit schickem Cover. Begleitet von einem Blog unter der Adresse www.wroclawguide.com. Buch und Web-Adressen lohnen einen Blick. Hinter den Machern verstecken sich echte Breslau-Enthusiasten. Was ich nur allzu gut verstehen kann: Breslau begeistert und fasziniert einfach. Mirko, der Hauptautor, nennt es magisch.

Tolle Bilder, prägnante Texte und interessant ausgewählte Sightseeing-Ziele dürften auch schon bekennende Breslau-Kenner überzeugen. Für Neulinge ist es unbedingt ein Tipp. Wenn auch manches etwas zu aktuell für einen Reiseführer scheint. Aber das sei nicht als Kritik verstanden. Eher als Aufforderung, die Aktualisierung nicht zu versäumen.

Geheimtipps und Breslau “native”…

Klar, die üblichen Verdächtigen für Sightseeingrunden dürfen nicht fehlen: Bahnhof, Jahrhunderthalle, Aula Leopoldina. Natürlich sind auch die Zwerge dabei. Und sehr viele zusätzliche Tipps. Etwa Touren zu Film-Drehorten, Bunker-Terassen, zur Seilbahn oder zu Cafés mit Anspruch. Café-Fan ist der Autor ohne Frage. Was nicht schlimm sein muss. Vermutlich hat sich Mirko gedacht, dass er auf diese Weise einen Grund hat, alle Cafés regelmäßig besuchen zu müssen. Rein zu Recherchezwecken. Denn Cafés haben, gerade in Pandemiezeiten, manchmal eine geringe Lebensdauer. Manchmal aber auch nicht: Persönliche Geheimtipps von mir habe ich auch wiedergefunden. Aber die verrate ich hier nicht.

Nicht dabei sind Hotelempfehlungen oder Einkaufsratgeber. Auch das ist gut so.

Der Aufbau ist gelungen: Schön geschriebene Texte ohne Überlänge. Meistens gut strukturiert. Groß dargestellte, gute Fotos. Vollständige Informationen. Die Artikelkennzeichnung mit Ortsangaben, Öffnungszeiten, Website und polnischer Benamung hilft vor Ort weiter. Lediglich die Sortierung erschließt sich nicht sofort. Aber:

Zielgruppe Flaneure

Die Sortierung lädt zum Flanieren ein. Zum entspannten Entdecken der Stadt. Ich fand es immer sehr schade, dass der Michael Müller Verlag keinen Breslau-Reiseführer im Angebot hat. Denn dieser bietet meist über die Beschreibung der Sehenswürdigkeiten hinaus wertvolle Tipps. Für alle, die die Stadt gelassen und ohne Hetze entdecken wollen, springt dieser alternative Reiseführer für Breslau genau in diese Lücke.

Die vielen begleitenden Angebote (T-Shirts, Weihnachtsmarkt-Tassenservice und Postkarten aus Breslau als Beispiele) sind vielleicht eher experimentell: Aber eine gute Idee. Warum nicht? Man merkt: Ewa und Mirko haben mit Herz und Engagement diesen Guide erstellt. Und gerade jetzt sollte man ihn kaufen: Für die Vorfreude auf den nächsten Breslau-Besuch!

 

Weitere Informationen: Das Buch kann man direkt im Shop der beiden Autoren bestellten, unter www.wroclawguide.com und natürlich auch bei Amazon (Affiliate-Link). Es hat die ISBN-Nummer 3982233887 und kostet gedruckt 16,95 Euro. Als e-Book für 8,95 Euro zu haben.

 

Anmerkung: Wir haben von den Autoren ein Rezensionsexemplar erhalten.

 

Schlagwörter:
nv-author-image

Jens Hansel

Jens kümmert sich bei Polen.pl heute vor allem um die technische Basis der Internetseite. Gemeinsam mit Bartek rief er Polen.pl ins Leben und war viele Jahre Polen.pl e.V.-Vorstandsvorsitzender. Seine Themen sind Digitalisierung, Gesundheitswesen und Verständigung. Seit der Teilnahme an einem Deutsch-Polnischen Begegnungsprojekt im Jahre 1995 ist er begeistert von Polen. Sein Lieblings-Urlaubsort ist Kolobrzeg (Kolberg/Polen), wohin er seit vielen Jahren auch familiäre Bindungen pflegt. Marathonlaufen, Winter- und Wassersport sind sein Ausgleich zum Alltag. (E-Mail: jens@polen.pl)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.